Christlich Demokratische Union Deutschlands
Christlich Demokratische Union Deutschlands
Kreisverband Harburg
CDU Kreisverband Harburg
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

- Bezirksversammlung 14
- Bundespräsident 2012
- Bürgerschaftswahl 2011
- Bezirksversammlung 11
- Bundespräsident 2010
- Bundestagswahl 2009
- Europawahl 2009
- Bundespräsident 2009
- Bürgerschaftswahl 2008
- Bezirksversammlung 08

Wahlen zur Hamburgischen Bürgerschaft 2011

Bei der Bürgerschaftswahl am 20. Februar 2011 hat die CDU Hamburg mit ihrem Spitzenkandidaten Christoph Ahlhaus  eine herbe Wahlniederlage erlitten. Nun gilt es möglichst schnell einen Weg aus der Krise zu finden und als stärkste Oppositionspartei die Versäumnisse und Fehler des neuen SPD-Senates konsequent aufzuzeigen, um so das verloren gegangene Vertrauen bei den Bürgerinnen und Bürgern für die CDU Hamburg zurückzugewinnen.




+++Hamburg-Wahl 2011+++

Die gewählten Kandidatinnen und Kandidaten der
   CDU Harburg 2011

Die CDU Harburg entsendet nach der Wahl am 20.02.2011 insgesamt zwei Kandidaten in die Hamburgische Bürgerschaft.


Die CDU Harburg hat in der Zeit vom 12.01. bis zum 17.01.2011 ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Hamburgische Bürgerschaft und die Harburger Bezirksversammlung in den Wahlkreisen 16 (Harburg) und 17 (Süderelbe) sowie für die Bezirksliste aufgestellt.

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten:

Für die Hamburgische Bürgerschaft:

Für die Bezirksversammlung Harburg:


Das Wahlprogramm der CDU Hamburg


Das neue Hamburger Wahlrecht zur Wahl 2011:

Sie werden insgesamt 20 Stimmen bei der kommenden Wahl haben. Diese 20 Stimmen teilen sich in jeweils 10 Stimmen für die Bürgerschaftswahl und 10 Stimmen für die Bezirksversammlungswahl auf. Diese jeweils 10 Stimmen unterteilen sich wiederum in jeweils 5 Stimmen für die Wahlkreiskandidatinnen und Wahlkreiskandidaten und
5 Stimmen für die jeweilige Liste der Partei.

Kumulieren und Panschieren:
Ihre 5 Stimmen im Wahlkreis können Sie beliebig einem Wahlkreiskandidaten geben (kumulieren) oder auf mehrere Wahlkreiskandidaten, auch unterschiedlicher Parteien, verteilen (panaschieren)

Das Gleiche gilt für die Listenwahl. Hier können Sie entweder alle 5 Stimmen einer Partei oder einem Listenkandidaten geben (kumulieren) oder aber auf verschiedene Parteien oder Listenkandidaten aufteilen (panaschieren.

Damit Sie alles nochmal in Ruhe durchlesen können, finden Sie
unter dem folgenden Link das neue Hamburger Wahlrecht in einer schematischen Übersicht.


Interessante Informationen zur Bürgerschaft finden Sie auf unseren Seiten in der Rubrik "Bürgerschaft":



Linie

Seite drucken


Ticker
Linie